Podcast: 13. Etappe und Ausblick 14. Etappe

Hier noch ein kurzer Audio-Bericht direkt von Dirk aus Cordoba / Argentinien.

Dirk von Zitzewitz, 13. Etappe der Rallye Dakar

Auch kurz vor dem Ende können noch Fehler passieren. Gerade dann, wenn es nicht ums Kämpfen geht sondern darum, die Autos ruhig ins Ziel zu bringen. Die Gefahr ist da die Konzentration zu verlieren, vielleicht schon „zu weit zu denken.“ Dirk hatte heute nicht viel anzusagen. Dirk hat gestaunt wie konzentriert und ruhig Giniel gefahren ist. Dirk hofft, dass es morgen auch so gut funktioniert. Erst dann ist das Ziel erreicht.

vw-081211-1900_p

Die „Dakar“-Premiere in Südamerika endet dort, wo sie begonnen hat: in der legendären Pampa. Nach zwei Wochen auf unterschiedlichstem Terrain finden die Teilnehmer auf dem letzten, 792 Kilometer langen Teilstück vor dem Rallye-Ziel wieder vertrautes Gelände vor. Erneut stehen lange und schnelle Geradeaus-Abschnitte auf der Agenda – ähnlich denen zu Beginn der Rallye.

25 Responses to "Podcast: 13. Etappe und Ausblick 14. Etappe"

  1. Karmen sagt:

    Kann nicht kochen, putzen, vor allem nicht abwarten… Giniel/Dirk liegen bei PC2 in Führung, fahren ein wildes Tempo… nur noch ein Paar km bis zum Ziel…. man o man!

  2. Olli Oltmann sagt:

    Uppps. D und G scheinen es geschafft zu haben. http://www.eurosport.de

    15:15 VW sichert sich den ersten Sieg bei der Dakar!!! Giniel de Villiers aus Südafrika heißt der Glückliche, der den ersten Triumph für die Wolfsburger bei der härtesten Marathon-Rallye der Welt einfahren kann. Der VW-Pilot gewinnt die 14. Etappe vor Leonid Nowitzki (BMW) und Krzysztof Holowczyc (Nissan).

    HERZLICHEN Glückwunsch aus Hamburgo

    Olli

  3. Jutta sagt:

    Junge, die Spitze liegt heute aber mehr als dicht beieinander!!!! Um zwei Sekunden scheinen Giniel und Dirk die Etappe gewonnen zu haben!!! BRAVO!!!! Astreine Leistung!!!!!

  4. Karmen sagt:

    Yess! Yess! Yess! So machen es die Gewinner! Holen sich die Etappe und den Titel! SUUUUUUUPER!
    Ich wusste es die ganze Zeit, doch jetzt haut es mich doch um! Toll!

  5. Steffen sagt:

    Gratulation an Giniel, Dirk und das gesamte Volkswagen-Team!

    Das war eine tolle Dakar – bisher die Beste – selbst Eurosport hat mich begeistert und ich hoffe dass es im kommenden Jahr in Südamerika wieder an den Start geht. Und daß Volkswagen entgegen herschenden Meinung wieder am Start sein wird.

    Nochmals meine Glückwünsche an die Sieger und alle die die Zielflagge gesehen haben!

    Steffen

  6. Horst & Ute sagt:

    Hallo Dirk & Giniel

    Wir gratulieren euch, ihr habt vielen norddeutschen Motorsportfans Freudentränen in die Augen getrieben.

    Grüße aus dem nördlichsten Bundesland

    Horst & Ute

  7. Siegfried sagt:

    Congratulations from Vancouver. A job well done and to squeeze in that last stage win just puts the icing on the cake. Again Congratulations.

  8. Jutta sagt:

    Toll, Toll, Toll!!!!! Herzlichen Glückwunsch an Dirk, an Giniel und das gesamte Team!!!!

    Als jahrenlang immer wieder Mitfiebernde und vorm Iritrack hockende und bibbernde macht es einfach Spaß, wenn sich das Daumendrücken auf so tolle Weise „lohnt“ 😀

    Trotzdem schade, dass wir jetzt wieder 12 Monate auf die nächste „Dakar“ warten müssen…. 😉

  9. Wilhelm sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Dirk und Giniel!!! Einfach Super und endlich ist Eure Arbeit belohnt worden. Steht Ihr jetzt im Guinness Buch? :-)

    Feiert schön in BA.

  10. Jutta sagt:

    Übrigens wurde dieses Jahr der „Henri Magne Preis“ an den herausragendsten Co-Piloten vergeben (Henri Magne war der Co von Nani Roma und verunglückte tödlich bei der Marokko Rallye 2006 – ihm hat Nani auch seinen Etappengewinn gestern gewidmet).

    Allerdings ging die Auszeichnung nicht an Dirk (auch wenn er sie sicher verdient hätte), sondern an Eric Auge Medina, den Beifahrer des querschittsgelähmten Isidre Esteve Pujol – eine gute Wahl, finde ich.

    Denn die beiden haben besonders in der ersten Woche einen echten Höllentrip gehabt: Elektrikprobleme, von einem Truck gerammt u dauernd in den Dünen hängengeblieben (die Trucks haben so tiefe Furchen gezogen, dass die spät gestarteten Autos drin hängen geblieben sind), oft sind sie erst spät in früh morgens ins Biwak gekommen. Aber sie haben nicht locker gelassen und Eric hat immer wieder tapfer alleine das Auto ausgebuddelt bzw. wieder flott gemacht.

    Eine von vielen Dakar-Geschichten, die abseits vom Hauptgeschehen passieren :-) – wollte das hier mal loswerden, da es in der medialen Berichterstattung wohl keine Erwähnung finden wird – hoffe es stört niemanden.

    Nochmal Glückwunsch an „unser“ südafrikanisch-norddeutsches Dream Team!!! Feiert ordentlich, ihr habt es euch verdient!!!

  11. Karmen sagt:

    Jutta, Du hast Recht, auch das muss erwähnt sein. Ich glaube, jeder, der sich überhaupt traut, an der Dakar anzutretten, ist schon ein Held. Ans Ziel zu kommen, ist schon ein kleines Wunder bei solchen Anstrengungen, und jeder Teilnehmer hat sicher Erlebnisse hinter sich, über die „normale“ Menschen gar nicht träumen können. Da werden Grenzen bewegt, die über das menschliche ragen.
    Aber die bessten unter diesen Übermenschen sind doch Giniel und Dirk, das muss immer wieder Heute erwähnt sein!
    Ein PROST an alle, ich hoffe, heute Abend hat man im VW-Team kein Alkoholverbot…
    Stolzen Gruss aus Slowenien!
    ps: Unser Miran Stanovnik ist 13. geworden! Heute gibt es viele Gründe zur Freudë!

  12. Ralf Schaardt sagt:

    ´man man man man !!!!
    Glückwunsch aus Oberfranken
    Was sind wir froh das es dies Jahr geklappt hat. Grüße auch von Kerstin.
    Ich weis ja wie du feiern kannst, also nette Party dann !
    (wenn ich 2010 dann noch mal in den Flieger steigen muss um ne Tour in Argentinien zu machen ==> Kein Thema, ist schon mal versprochen)

    Grüße, und spätestens bis bis März.
    Ralf

  13. Andi W. sagt:

    Glückwunsch zum Erfolg Dirk und Giniel. Feiert ordentlich.
    gruß Andi

  14. Helge Siems sagt:

    Die Coolness heute auch noch die Etappe zu gewinnen setzt dem ganze doch die Krone auf. :) Eine Nachricht direkt von Dirk gibt es heute im Laufe des Abends. Im Moment sind sie noch auf der Verbindungsetappe nach Buenos Aires.

  15. Horst Weber sagt:

    Hallo Dirk und Giniel, herzlichen Glückwunsch zu Eurem verdienten Sieg, endlich hats geklappt, wir freuen uns mit Euch. Horst und Heidi Weber

  16. Monika F650Gs sagt:

    Wow, ihr habt es geschafft!!!!
    Freue mich für euch.

    Herzlichen Glückwunsch an Dirk und De Villiers aus Hamburg!

  17. Da kann man nur noch den Hut ziehen, herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei der Dakar und viel Spaß beim feiern. 😉

  18. Im Namen des MC Hansühn herzliche Glückwünsche zu deinem Sieg.
    Wir wünschen weiter vielErfolg und lasst euch feiern!

  19. Ralf Kohn sagt:

    Hallo Lappen,
    Glückwunsch zum verdienten Sieg und hoffentlich noch ordentlich Paadie.

  20. Winfried Witte sagt:

    Hallo Dirk und Giniel ! „Herzlichen Glückwunsch“ mit gezogener Mütze, Dir Dirk und an Deinen tollen Fahrer Giniel zu Euren Dakar-Sieg. Es ist schön das bei so einer grossen Rallye endlich wieder mal ein Deutscher auf dem Siegertreppchen steht. Ich wünsche Euch eine schöne Feier.
    Grüsse aus Neubrandenburg

  21. Mario Radegast sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Sieg !!!
    Mit Spannung haben wir das Rennen mitverfolgt und gratulieren Euch zum absolut verdienten 1. Platz. Ganz groß!!!
    Viele Grüße aus dem verschneiten Bayern.
    Man sieht sich….!

  22. Jochen sagt:

    Dirk und Geniel
    Herzlichen Glueckwunsch, super Leistung und verdient gewonnen!
    Gruesse aus Natal, Suedafrika

  23. Gisa sagt:

    Einfach nur toll Ihr Beiden! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt schmeckt das Biltong wieder…..
    Unser einziger namibischer Rallyteilnehmer, Ingo Waldschmidt
    hat sich prima gehalten, tolle Leistung!

    Herzliche Grüße aus Namibia!

  24. Axel sagt:

    Dirk und Giniel,

    einfach Super!!!

    Freue mich schon jetzt auf die Dakar-Party!!

    Axel

  25. Wiebke sagt:

    Herzliche Glückwünsche auch aus Stralsund!

Leave a Reply