Uralsk (KZ) – Beyneu (KZ) – 4.Etappe Silk Way Rallye

Dirk von Zitzewitz zur 4. Etappe der Silk Way Rallye von Uralsk nach Beyneu: „Das Tempo ist sehr hoch. Wir sind etwas gehemmt, es wird aber jeden Tag besser. Die Rallye ist eine sehr gute Vorbereitung auf die Dakar 2010. Heute war der erste richtige Wüsten-Tag. Alle Race Touareg liegen dicht beieinander, es ist noch alles drin. Das Roadbook für morgen verspricht noch mehr Anspruch.“

Die Silk Way Rallye geht insgesamt über 9 Etappen, es folgen also noch 5 Etappen, in denen noch viel passieren kann. Bei der letzten Dakar hat sich für Dirk und Giniel gerade ihre schnelle aber sichere Fahrweise ausgezahlt.

4-etappe

So wird die 5. Etappe der Silk Way Rallye: Auf dem Weg von Beyneu nach Janaozen führt die insgesamt 480 Kilometer lange Route zunächst ins Ustjurt-Plateau, eine wüsten- und steppenartige Hochebene. Die wechselnde Vegetation wird den Volkswagen Piloten bekannt vorkommen, da sie den Wüsten in Afrika und Südamerika stark ähnelt. „Mondlandschaften“ mit Sand und Dünen wechseln sich ab mit steinigen, kurvigen Pfaden durch Berge und Felsen.

No Comments Yet.

Leave a Reply