Rallye Dakar 2006 (Vorschau)

geplante Route der Rallye Dakar 2006 Dies ist die geplante Route der Rallye Dakar 2006. (Quelle des Bildes dakar.com) Richtig los geht es am 31. Dezember in Lissabon / Portugal mit der ersten Etappe und dann durch Portugal, Spanien, Marokko, Mauretanien, Mali, Guinea (das erste Mal seit 1996) und Senegal zum Zielort Dakar mit dem legendären Lac Rosé, der am 15. Januar erreicht wird.

Zu beobachten wird sein, wie sich die politischen Verhältnisse in Mauretanien entwickeln. Dort gab es gestern nach Angaben von marathonrallye.com einen Putsch. Allerdings sei die Lage gerade in Mauretanien seit längerem instabil. Ich vermute, die Veranstalter werden professionell mit der veränderten Situation umgehen.

Es gibt nach offiziellen Angaben des Veranstalters bei der Rallye Dakar 2006 wieder einige technische Neuerungen. Beim schnellen Überfliegen ist mir aufgefallen, dass die Startreihenfolge bei einigen Etappen umgedreht wird. „The last will leave first and will consequently have less night-driving to do.“ Gute Sache, wenn man bedenkt, dass nicht nur von den Amateuren (übrigens 80% der Teilnehmer) etliche auf der Rallye Dakar 2005 bei Sandsturm in der Wüste übernachten mussten. Das Iritrack wird auch wieder eingesetzt. Bin gespannt, ob es uns wieder so viel Freunde bereitet wie bei der letzten Ralley Dakar. 😉

Übrigens: wer Dakar-Feeling auf der Enduro selbst erleben möchte: Im Oktober 2005 geht es mit Dirk von Zitzewitz in die Wüste nach Marokko. Und es sind wohl nur noch ein paar Restplätze frei. Also nicht lange überlegen sondern Dakar-Feeling buchen … Ich freu mich auch schon auf das Abenteuer. :)

1 Response to "Rallye Dakar 2006 (Vorschau)"

  1. Torsten Lange sagt:

    Viel Erfolg bei der Dakar 2006 für das Team Volkswagen wünscht Torsten aus Döbeln/Sachsen/Deutschland.

Leave a Reply