Miller / Zitzewitz

Dirk von Zitzewitz und Mark Miller, Dakar 2002Mark Miller und Dirk von Zitzewitz kennen sich schon seit 1998. Beide sind für KTM Enduro gefahren (Atlas-Rallye in Marokko) und haben sich seit dem regelmässig getroffen und besucht.

Die beiden Freunde starten in diesem Jahr das dritte Mal als Team Richtung Dakar. Und da wir wissen, dass alle guten Dinge drei sind, könnnen wir auf eine sehr gute Platzierung der beiden hoffen. :) Hier ist das Tagebuch mit Fotos und Videos der beiden von der Dakar 2002. Von den Seiten ist auch das Bild links, das die beiden am Ziel der Rallye Dakar 2002 (19. der Gesamtwertung) zeigt.

Übrigens sagte Dirk, dass Mark tatsächlich schon ein bisschen deutsch spricht (hat er sich ja vorgenommen), die Arbeitssprache im Auto wird aber natürlich English sein.

Die beiden konnten Oakley als persönlichen Sponsor gewinnen. In Vorbereitung sind Fan-T-Shirts vom Team Miller / Zitzewitz. Die wird es natürlich auch hier ueber das Weblog zu kaufen geben.

Update: Gerade hab ich eine Einschätzung von Marks Partner Ryan Arciero gefunden, die ich hier zitiere:

„[…] the Navigator for the car is Dirk, who is one of Mark’s best friends and the navigator that Mark had both times he has competed in Dakar in 2002 and 2004.

Dirk is an awesome navigator and I am sure he feels really comfotable with Mark given their relationship, which will make a big difference in the overall scheme of things.“ […] Quelle

0 Responses to "Miller / Zitzewitz"

  1. […] Es hat sich einiges geändert in Sachen Navigation bei der Rallye Dakar. Dazu ein kleines (Ameteur)-Video von mir vom offiziellen Teamstart des Volkswagen Motorsport Teams zur Rallye Dakar am 19. Dezember 2005 in Wolfsburg. Dirk von Zitzewitz in Gespräch mit Uwe Baldes, Kommunikationschef von Volkswagen Motorsport. Vorabinformation zum Einstieg: Dirk von Zitzewitz und Mark Miller sind beide erfahrene Enduro-Sportler und kennen sich, seit sie zusammen im KTM Werksteam gefahren sind. […]

  2. […] “Dirk und ich kennen uns seit 1998 als wir mit dem Motorrad Teamkollegen bei der Atlas-Rallye in Marokko waren”, erklärt Mark Miller, der in den USA erstmals 1979 die SCORE-Offroad-Serie auf zwei Rädern bestritt, später Trucks und Buggys fuhr, bevor er im September 2005 ins Werksteam von Volkswagen kam und dort wieder mit seinem ehemaligen Beifahrer Dirk von Zitzewitz vereint ist, mit dem er im Jahr 2002 erstmals die Rallye Dakar im Auto absolvierte. “Dirk und ich kennen den Druck, gleichzeitig zu fahren und zu navigieren. Als Team kann sich jetzt jeder von uns voll und ganz auf nur eine Aufgabe konzentrieren.” […]

  3. […] Volkswagen Motorsport war in der letzten Woche in Tunesien rund um Ksar Ghilane. Bei diesem Test kamen drei Volkswagen Race Touareg 2 für die Fahrer Giniel de Villiers, Matthias Kahle, Mark Miller, Thierry Magnaldi und Ari Vatanen zum Einsatz. Neben neuen Fahrern kamen auch neue Beifahrer zu ihrem ersten Einsatz für das Team. Gemeinsam mit Mark Miller fuhr der Südafrikaner Ralph Pitchford in einem der Race Touareg. Als Co-Pilot von Matthias Kahle fungierte der Australier Lee Palmer. […]

  4. […] Der US-Amerikaner Mark Miller, zweimaliger Dakar-Partner von Dirk von Zitzewitz fährt die Rallye Dakar auch 2007 für das Team Volkswagen Motorsport. Sein Navigator wird der Südafrikaner Ralph Pitchford sein, der die Dakar 2006 zusammen mit Alfie Cox für BMX X-Raid bestritten hat. […]

Leave a Reply