Polo Cup Oschersleben

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz starten als Gastfahrer bei den Läufen vier und fünf zum ADAC Volkswagen Polo Cup in der Motorsport Arena Oschersleben (19.-21. Mai). Vorher erwartet die beiden aber noch die Rallye Transibérico durch Portugal und Spanien (12. bis 15. Mai), dabei natürlich als Team.

Dirk von Zitzewitz freut sich auf sein Renn-Debüt im Tourenwagen, nachdem er die Strecke in der Motorsport Arena Oschersleben bei Testfahrten bereits kennen gelernt hat. „Die Unterschiede zwischen Offroad-Sport und Rundstrecke sind gewaltig. In der einen Disziplin sind starke Drifts die Regel, während im Renn-Polo eine sehr saubere Linie gefragt ist. Und Slick-Reifen funktionieren auf Schotter ohnehin nicht so gut“, so der Norddeutsche augenzwinkernd. „Ich bin auf diese neue Erfahrung sehr gespannt. Mit Sicherheit wird Giniel schneller sein als ich – falls nicht, sollte ich wohl auch im Race Touareg das Steuer übernehmen“, so der 37-Jährige weiter, der einen Renn-Polo in den Farben von Volkswagen Motorsport-Partner Castrol steuern wird.

Giniel hat im Vergleich zu Dirk sehr viel Erfahrung auf der Rundstrecke und erzielte bei seinem zurückliegenden Gaststart im Polo-Cup einen achten Platz. Tourenwagen-Erfolge (laut Presseinformationen Volkswagen Motorsport) von Giniel de Villiers:

1993: Erste Tourenwagen-Rennen in Südafrika
1994: 1. Platz Südafrikanischer Produktionswagen-Meisterschaft (Nissan)
1995: Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)
1996: Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)
1997: 1. Platz Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)
1998: 1. Platz Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)
1999: 1. Platz Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)
2000: 1. Platz Südafrikanische Tourenwagen-Meisterschaft (Nissan)

Update: Dirk freue sich unheimlich auf seinen ersten Polo Cup. Das schränkt er gleich lachend ein bisschen ein mit den Worten: „ich weiss nicht, ob es einen zweiten für mich geben wird.“ Dirk sei etwas aufgeregt, weil alle anderen Teilnehmer schon Erfahrung auf dem Gebiet haben und weil sein Teamkollege Giniel de Villiers angekündigt habe, ihn ins Grüne abzudrängen, wo er hingehöre … Sie werden einfach viel Spaß haben. Persönliches Ziel für Dirk sei, nicht „die rote Laterne zu tragen.“
Audio File vor dem Start des Polo Cup

0 Responses to "Polo Cup Oschersleben"

  1. […] Gerade hab ich ein ausführliches mehrminütiges Video-Interview mit Giniel de Villiers vor dem Polo Cup in Oschersleben gefunden. Er spricht über seine seine Platzierung bei der letzten Dakar, die Zusammenarbeit mit Dirk in diesem Jahr, den Geist des Teams, Jutta Kleinschmidt, den schmalen Grat zwischen Vorsicht und Geschwindigkeit bei der Dakar und anderes. […]

Leave a Reply