Route Dakar 2007

Die Route der Rallye Dakar 2007 wird am 15.11.2006 von der A.S.O. offiziell in Paris bekannt gegeben. Am 16.11. wird Volkswagen Motorsport in Paris eine Pressekonferenz mit den Teammitgliedern:

• Kris Nissen, Volkswagen Motorsport-Direktor
• Giniel de Villiers, Volkswagen Werksfahrer und Zweitplazierter der Rallye Dakar 2006
• Ari Vatanen, Volkswagen Werksfahrer und viermaliger „Dakar“-Sieger
• Michel Périn, Volkswagen Werks-Copilot und dreimaliger „Dakar“-Sieger
• Dirk von Zitzewitz, Volkswagen Werks-Copilot, Fünftplatzierter der Rallye Dakar 2006

und Einschätzungen und erste Stellungnahmen zur Route der Dakar 2007 geben. Fest steht jetzt schon, dass die Rallye Dakar 2007 und auch 2008 (Quelle: Algarve-Zeitung) in Lissabon starten wird.

Update: Laut Eurosport sollen drei Etappen der Dakar 2007 durch Mali führen.

Route Dakar 2007

Update: Volkswagen begrüßt die 8.696 Kilometer lange Route der Rallye Dakar 2007, die heute am 16. November in Paris vorgestellt wurde. Die Dakar 2007 startet mit neuem Termin am 6. Januar in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und endet nach 15 Tagen am 21. Januar 2006 in der senegalesischen Hauptstadt Dakar.

Für die europäischen Zuschauer könnten vor allem die beiden portugisischen Etappen interessant sein. „The two Portuguese specials, one of which will lap around Portimão, will have signs all along the route.“ (Quelle) An der Algarve lässt es sich auch im Winter ein paar Tage aushalten …

Strand Algarve

Für die 186 teilnehmenden Autos, 250 Enduros und 88 LKW – darunter auch die vier Volkswagen Race Touareg 2 des Werksteams – stehen 15 Etappen durch Portugal, Spanien, Marokko, Mauretanien, Mali und Senegal auf dem Programm. Auf den 14 Sonderprüfungen müssen insgesamt 5.010 Kilometer auf Zeit absolviert werden.

Staub

„Uns erwartet eine lange, anstrengende und schwere Rallye Dakar. Wie anspruchsvoll die einzelnen Etappen im Detail sind, kann man allerdings erst bewerten, wenn am Abend zuvor das Roadbook [Competitor briefing: 5 January at 19:00 (race) and 20:30 (assistance)] herausgegeben wird. Die heute vorgestellte Streckenführung stellt nur eine grobe Orientierung dar. Wie in den Jahren zuvor ist die Dakar 2007 eine Mischung aus Rallye-ähnlichen Routen in Marokko, schweren Passagen mit viel Sand in Mauretanien und engen, harten Strecken im Senegal. Die Veranstalter haben viel Wert darauf gelegt, die einzelnen Teilstücke weit entfernt von Ortschaften auszutragen, um eine sichere Rallye zu gewährleisten“, kommentierte Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen die Planungen der „Dakar“-Veranstalter.

Nach den marokkanischen Etappenzielen in Er Rachidia, Quarzazate und Tan Tan gelangen die Teilnehmer am 11. Januar nach Mauretanien. Den Stationen in Zouérat und Atâr folgt am 13. Januar ein Ruhetag. Anschließend wird das mit 589 Wertungskilometern längste Teilstück der „Dakar“ ins mauretanische Tichit (Marathonetappe) absolviert. Am 16. und am 18. Januar schließen sich mit Timbuktu (Marathonetappe) und Kayes Etappenziele in Mali an. Vom 19. bis zum 20. Januar stehen auf dem Weg nach Dakar die zwei letzten Wertungsabschnitte auf dem Programm. Besonderes Augenmerk liegt auf den Etappen rund um Tichit und Timbuktu. Bei diesen Tageszielen ist auf sogenannten Marathon-Etappen kein Service durch das Team an den Autos erlaubt. Zwischen den beiden Härteprüfungen für Mensch und Material liegt nur ein reguläres Etappenziel im mauretanischen Néma.

kinder.jpg

„Besonders in der zweiten Hälfte nach dem Ruhetag erwarten wir eine spannende ‚Dakar’. Dass die Route weit in den Osten bis nach Timbuktu führt, ist eine willkommene Herausforderung für uns“, erklärte Volkswagen Werkspilot Giniel de Villiers, der als „Dakar“-Zweiter von 2006 das bislang beste Resultat eines Dieselfahrzeuges feierte.

Timbuktu

Mit einer Neuerung wartet die Rallye Dakar im Jahr 2007 am Abschlusstag auf. Das traditionelle Finale um den Lac Rose wird in diesem Jahr als separat gewerteter Grand Prix ausgetragen. Erstmals in der Geschichte der „Dakar“ steht das Endergebnis deshalb schon am Vorabend des letzten Veranstaltungstages nach der Etappe von Tambacounda nach Dakar fest. Am 21. Januar folgt zum Ausklang eine Schleife um den Zielort Dakar.

2 Responses to "Route Dakar 2007"

  1. […] Dirk von Zitzewitz wird als Copilot von Giniel de Villiers wieder für das Team Volkswagen an den Start gehen. In seinem Weblog wird sicher spannendes von unterwegs zu lesen sein. Selbstverständlich haben wir auch unsere Fernsehsessel schon für den allabentlichen Termin um 22:30 reserviert. Und wir wollen keine Rollen sehen! […]

  2. […] Die Rallye Dakar startet dann am 6. Januar 2007 in Lissabon. Wer an die Algarve zur Rallye Dakar fliegen möchte, sollte sich imho in Richtung Portimao orientieren. Rund um das erste Tagesziel soll eine für Zuschauer ausgeschilderte Etappe stattfinden. […]

  3. […] Bei Familie Zitzewitz könnte in diesem Jahr ein schmales Weihnachtsessen auf dem Tisch stehen. Grund ist, dass Dirk mit seinem Chef Kris Nissen gewettet hat, bis zur Dakar 2007 auf unter 90 Kilo zu kommen. Die Wette wurde im April 2006 abgeschlossen. Auf der Pressekonferenz in Paris zur Vorstellung der Route der Dakar wurden die Regeln noch einmal – wie man möchte – verschärft, neu definiert oder einfach ein Mißverständnis aufgelöst. […]

  4. lipensky joschy sagt:

    Hallo, ich bin bis ende januar in agadir und möchte die vorbeifahrt der ralley miterleben, am liebsten in der gegend vom guelmime, könnten sie mir die route mitteilen wann und wo die ralley durch geht?
    mit freundlichen grüssen
    j. lipensky

  5. Helge Siems sagt:

    Hallo Joschy, der genaue Streckenverlauf der Rallye Dakar ist nicht bekannt. Wo die Route ungefaehr verlaufen wird, können Sie auf den offiziellen Seiten der Rallye finden.

    Sinnvoll könnte von Agadir vielleicht eine Reise am 9. / 10. Januar 2007 nach Erfoud bzw. Rissani oder Zagora sein.

  6. […] Wie orf berichtet, wurde der Streckenverlauf der Route der Dakar 2007 geändert. “Die zehnte und elfte Etappe der Rallye Dakar zwischen Mauretanien und Mali sind auf Anraten des französischen Außenministers abgesagt worden.” Die geplante Etappe nach Timbuktu scheint also auszufallen. […]

Leave a Reply