Rallye Marokko

Zur Rallye Marokko werden am 25. September Carlos Sainz/Michel Périn (Spanien/Frankeich), Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Deutschland) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika) für das Volkswagen Motorsport Werksteam sowie im Kundenteam Lagos das Duo Carlos Sousa/Andreas Schulz (Portugal/Deutschland) starten.

So liest sich die zusammenfassende Vorschau der Rallye Marokko 2007 von Volkswagen Motorsport: „Insgesamt sechs anspruchsvolle Tagesetappen über 1730 gewertete Kilometer erwarten die Teams bei der Rallye Marokko. Im Vergleich zu den Vorjahren ergeben sich zwei Neuerungen: Das Rallyezentrum wurde nach Zagora in den Süden Marokkos verlegt, gleichzeitig findet die Rallye erstmals im Herbst statt im Frühsommer statt, damit sollen Teams und Piloten von kühleren Temperaturen profitieren. Start des vierten Laufs zum Marathon-Rallye-Weltcup ist am 25. September in der Wüsten-Oase Zagora im malerischen Vallée du Drâa. Auf dem Programm stehen vier Schleifen rund um Zagora. Nach einer 344 Kilometer langen Etappe von Zagora nach Ouarzazate am 29. September steht eine abschließende Runde um Ouarzazate auf dem Programm, wo die Teams am 30. September nach insgesamt 2300 Kilometern im Ziel erwartet werden.“

Zur Rallye Marokko 2007 wird es hier im Dakar-Weblog tägliche Berichte ungefiltert von der Strecke von Vorjahressieger Dirk von Zitzewitz geben.

Dirk freut sich vor allem auf die Dünen südlich von Zagora, die es „in sich haben“. Außerdem rechnet er mit einem „interessanten teaminternen Wettkampf zwischen den Volkswagen Piloten.“ Sicherlich wird Dirk von dieser Rallye wieder wichtige Erkenntnisse für das nächste Marokko Abenteuer für Enduro und 4×4 im April / Mai 2008 mitbringen.

No Comments Yet.

Leave a Reply