Dakar 2010 Podcast: 7. Etappe

Dirk von Zitzewitz – 7. Etappe

Dirk von Zitzewitz: „Die Dünen am Anfang waren gut. Dann sind wir ein Stück die alte Strecke gefahren. Die war entsprechend ausgefahren und wieder mit sehr weichem Sand. Das letzte Stück wurde dann wieder schöner und hat mehr Spass gemacht. Das war ein langer, anstrengender Tag. Wir haben uns den Ruhetag verdient, unsere Autos genauso.“

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz haben durch einen Unfall auf der 3. Etappe so viel Zeit verloren, dass ihr Ziel seit dem ist, als Assistenten der drei weiteren im Rennen verbliebenen Autos von Volkswagen Motorsport zur Verfügung zu stehen. Der fünfte Race Touareg der beiden Brasilianer Maurício Neves und Clécio Maestrelli ist nach einem Überschlag auf der 6. Etappe ausgefallen.

An der Spitze liegen zur Halbzeit der Rallye Dakar 2010 drei Volkswagen mit einem Abstand von je 11:03 Minuten. Dahinter kommen zwei BMW, die es mit einem Abstand von gut 2 Stunden auf die führenden Volkswagen schwer haben werden, aus eigener Kraft einen Podiumsplatz zu erreichen.

Aber die Dakar 2010 ist erst zur Hälfte vorbei. Es kommen noch viele Etappen, auf denen noch viel passieren kann.

1 Response to "Dakar 2010 Podcast: 7. Etappe"

  1. Auch Dirk sagt:

    Hallo,
    hier gibt es schöne Fotos von Euch,
    schönen Ruhetag und macht weiter so =;)
    http://www.webventure.com.br/coberturas/dakar2010/conteudo/galerias/fotos/id/762/?strBusca=300#A

Leave a Reply