Dakar-Podcast: La Serena – Santiago

Dirk von Zitzewitz Podcast zur 10. Etappe der Rallye Dakar

Dirk von Zitzewitz: „Wir haben eine WRC-Strecke vorgefunden. Mit sehr vielen Kurven und sehr vielen Kuppen. So habe ich intensiv mit meinem Frühstück gekämpft und den Kampf nach einem Reifenwechsel letztlich verloren. Ansonsten war die Etappe genau wie erwartet. Es war sehr rutschig. Für uns war es von der Zeit her wie erwartet nicht so doll. Der Grund ist, dass wir gewartet haben auf unseren Teamkollegen Mark Miller und dann im Staub waren. Dann hatten wir wie gesagt den Plattfuß. Aber sonst war es alles in allem ok.

Die 11. Etappe wird am Anfang ganz toll sein. Auf 2500 m, auf steinigen Pisten durch diese Gipfel. Bevor es dann runter geht ins Tal nach Mendosa in Argentinien. Dann wird sich die Etappe öffnen und sehr schnell werden. Die Prüfung ist nicht ganz so lang. Das wird am Anfang WRC sein und später Wüste werden.“

#300 – Giniel de Villiers (ZA), 11. Platz Tages- / 7. Platz Gesamt-Wertung
„Eigentlich eine schöne Prüfung mit etlichen Schotterpassagen, die viel Spaß gemacht hat. Unser Zeitverlust ist leicht zu erklären. Zu Beginn der Prüfung haben wir gewartet, bis unser Teamkollege Mark Miller uns überholt hatte, um im Falle eines Falles helfen zu können. Das waren die ersten vier Minuten. Ein Reifenschaden hat weitere zwei Minuten gekostet. Danach hingen wir im Staub von Stéphane Peterhansel im X-raid-BMW fest.“

No Comments Yet.

Leave a Reply