Podcast Rallye Dakar 2011: Etappensieg

Giniel de Villers: „Heute war unser Tag. Ich denke, dass ich einen ebenso guten Job gemacht habe wie mein Copilot Dirk von Zitzewitz. Doch am Ende hat sein Geniestreich den Unterschied gemacht. Es ist toll, endlich auch einen Etappensieg bei dieser ‚Dakar‘ geholt zu haben, auch wenn er später kam, als ich mir gewünscht habe. Auf dem Weg dorthin gab es viele Schwierigkeiten zu überwinden. Man musste auf die Motortemperaturen achten, jedes der Top-Teams hat sich mindestens einmal verfahren. Dazu Sand, Sand, Sand, der sehr weich war. Das Finale war ein echtes Labyrinth von ausgewaschenen Flussbetten und Canyons. Da werden noch viele Teams heute nach dem Weg suchen.“

In den berüchtigten weißen Dünen in der Nähe von Fiambalá spielten sich dramatische Szenen ab: Zunächst führte Nasser Al-Attiyah die Prüfung an, danach übernahm Stéphane Peterhansel im X-raid-BMW die Spitze. Dann verwandelte Nasser Al-Attiyah 2.30 Minuten Rückstand am höchsten Punkt der Strecke in einem Dünengebirge in 1.18 Minuten Vorsprung. Doch kurz vor Ende der Prüfung, zwischen dem fünften und dem sechsten Wegpunkt, überrumpelten Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz die Führenden mit der cleversten Routenwahl – und holten so sensationell den Tagessieg. Dirk von Zitzewitz fand auf Anhieb an einem Abzweig die richtige Richtung und folgte nicht den Spuren von Peterhansel. Der Race Touareg konnte heute ein Jubiläum feiern: seit dem ersten Einsatz auf der Dakar 2004 war die heutige die 100. Dakar-Etappe für das Erfolgsmodell.

Die weißen Dünen von von Fiambalá stehen auch auf dem Programm bei Dirks (ausgebuchter) Südamerika-Reise im Februar.

Donnerstag, 13. Januar: Die Rallye Dakar bietet den Teilnehmern auf dem Teilstück zwischen Chilecito und San Juan die letzte vornehmlich vom tiefen, anthrazitfarbenen Sand geprägte Etappe. Weicher Pudersand, im Volksmund „Guadal“ genannt und dem Fesh-Fesh Afrikas ähnlich, fordert Mensch und Material ebenso wie steinige und buckelige Abschnitte, die dem Fahrwerk alles abverlangen.

Das heutige Audio-Statement von Dirk von Zitzewitz kommt später.

2 Responses to "Podcast Rallye Dakar 2011: Etappensieg"

  1. Dein Verein, der MC Hansühn gratuliert zum Erfolg und wünscht weiter viel Erfolg und eine Wiederholung aus 2009.
    Andreas
    Vorsitzender

  2. Joe sagt:

    Ich hab´s gewußt: Das ist Euer Tag !
    Genial ! Freu, freu… !
    Meinen Glückwunsch,
    Joe

Leave a Reply