Rally Dakar Etappe 11

Comes rain, comes shine – de Villiers/von Zitzewitz bleiben „Dakar“-Zweite

Termas Rio Hondo, 15. Januar 2015. Kontrolliertes Tempo für die letzten Kilometer der Rallye Dakar: Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz gehen als Gesamtzweite in die abschließenden beiden Etappen des Wüstenklassikers. Auf der elften Etappe von Salta nach Termas Rio Hondo sorgte ergiebiger Regen vom Vortag für schwierige Pistenverhältnisse. De Villiers/von Zitzewitz im Toyota Hilux mit der Startnummer 303 blieben dabei so cool wie eh und je, gingen kein unnötiges Risiko ein und bewahrten den Rückstand auf den Führenden im Gesamtklassement, Nasser Al-Attiyah (X-raid-Mini), von etwa einer halben Stunde – Tagesrang drei. Aus eigener Kraft ist der Sensationssieg bei der „Dakar“ nicht mehr möglich – sehr wohl aber durch Zuverlässigkeit. Eine der Domänen von de Villiers/von Zitzewitz.

2015-01-15_dvz-media_dakar_etappe11_01

Die Route führte die „Dakar“-Teilnehmer am Fuße der Anden von der Provinz Salta nach Tucumán. Die Regenfälle der vergangenen Tage hatten ein paar sehr schlammige Passage hinterlassen, die der Durchqueren jedes Fahrzeugs schwieriger zu überwinden waren.

Das ist … das Zitat des Tages

„Für uns war es ein unspektakulärer Tag. Die Prüfung hatte ein paar sehr nasse und damit schlammige Abschnitte. Für die Fahrer, die später gestartet sind, werden sie schlimmer gewesen sein als für die Top-Piloten, die die Route eröffnet haben. Wir sind froh, dass unser Hilux so problemlos läuft und freuen uns auf die schwierige Prüfung morgen.“
Dirk von Zitzewitz nach Etappe 11

Das war … Etappe 11

(Salta–Termas Rio Hondo)
Verbindung: 326 km; Prüfung: 194 km

Vorläufiges „Dakar“-Gesamtergebnis nach Etappe 11
01. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Q/F), Mini, 37:12.47 Std.
02. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D), Toyota, +29.01 Min.
03. Krysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/F), Mini, +1:28.49 Std.

Das wird … Etappe 12

CARTE-9

(Termas Rio Hondo–Rosario, Freitag, 16. Januar 2015)
Verbindung: 726 km; Prüfung: 298 km
WP-Start erstes Auto: 11:24/15:24 Uhr, WP-Ziel erstes Auto: 14:44/18:44 Uhr

Auf der zwölften Etappe von Termas Rio Hondo nach Rosario kann noch einiges passieren. Denn der Charakter der Prüfung ähnelt dem einer Rallye-WM-Sonderprüfung. Wald, viele Steine und enge Kurven sind an der Tagesordnung. Man muss auf der Hut sein. Gleichzeitig aber auch mächtig Gas geben. Das Durchschnittstempo wird mit 98 Kilometern in der Stunde angegeben.

PROFIL_US-30

Das sind … die „Dakar“-TV-Zeiten

Donnerstag, 15. Januar 2015
19:10 Uhr, Eurosport, Rallye Dakar, Live aus dem Biwak
23:00 Uhr, Eurosport, Rallye Dakar, Etappe 11

Freitag, 16. Januar 2015
00:30 Uhr, Eurosport 2, Rallye Dakar, Etappe 11 (Wiederholung)
01:00 Uhr, Eurosport, Rallye Dakar, Etappe 11 (Wiederholung)
06:00 Uhr, Eurosport 2, Rallye Dakar, Etappe 11 (Wiederholung)
19:55 Uhr, Eurosport, Rallye Dakar, Live aus dem Biwak
23:00 Uhr, Eurosport, Rallye Dakar, Etappe 12
23:30 Uhr, Eurosport 2, Rallye Dakar, Etappe 12 (Wiederholung)

No Comments Yet.

Leave a Reply