Premiere Rally Dakar 2017

Resistencia, 02. Januar 2017. Geschmeidig in das das raueste Motorsport-Abenteuer der Welt gestartet: Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz gehen mit einer guten Ausgangsposition in die Auftakttage der Rallye Dakar 2017. Den Prolog des Wüstenklassikers, der gleichzeitig die Premiere in Paraguay bildete, beendeten die „Dakar“-Sieger von 2009 auf der fünften Position. Auf der 454 Kilometer langen Route von Asunción in Paraguay und Resistencia in Argentinien, von der lediglich 39 Kilometer gegen die Uhr ausgetragen wurden, ging es darum, sich einen guten Startplatz für die kommende Etappe zu sichern.

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz wählten ein moderates Tempo mit wenig Risiko und widerstanden der Versuchung, auf der mit Schlaglöchern übersäten Piste zu früh zu viel zu wollen. Mit ihnen erwischten auch die neuen Teamkollegen Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Q/F) einen guten Auftakt und übernahmen mit dem Toyota Hilux „made in South Africa“ trotz eines kleinen Schreckmoments mit Ausrutscher die Spitze.

2017-01-02_dv__dakar2017_etappe01_02

„Diese Auftakt-Prüfung war definitiv viel anspruchsvoller als gedacht“, so Dirk von Zitzewitz. „Es war extrem heiß. Die Route war schnell und eine ziemliche Rüttelpiste. Hier und da wurden wir von großen Löchern überrascht, die so nicht im Roadbook verzeichnet waren. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit unserem Auftakt, doch der wahre Beginn der ‚Dakar‘ erfolgt morgen mit der ersten langen Etappe nach Tucumán.“

Heute
Vorläufiger Gesamtstand nach Etappe 01, Asunción–Resistencia, Paraguay
01. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Q/F), Toyota, 25.41 Min.
02. Xavier Pons/Ruben Garcia (E/RA), Ford, +24 Sek.
03. Joan Roma/Alex Haro Bravo (E/E), Toyota, + 29 Sek.
04. Carlos Sainz/Lucas Cruz (E/E), Peugeot, + 33 Sek.
05. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D), Toyota, + 41 Sek.
06. Sébastien Loeb/Daniel Elena (F/MC), Peugeot, + 55 Sek.
07. Yazeed Al-Rahji/Timo Gottschalk (SAU/D), Mini, + 1.06 Min.
08. Cyrel Despres/David Castera (F/F), Peugeot, + 1.14 Min.
09. Mikko Hirvonen/Michel Périn (FIN/F), Mini, + 1.20 Min.
10. Erik van Look/Wouter Rosegaar (NL/NL), Toyota, + 1.22 Min.

Red Bull TV zeigt täglich eine Zusammenfassung der Rallye Dakar auf www.redbull.tv – live ab 01:00 Uhr deutscher Zeit und ab dann „on demand“ abrufbar per Web oder App.

Morgen
Etappe 01, Resistencia–Tucumán, Argentinien – Prüfung: 275 km; Tagesdistanz: 803 km
Es ist der Norden Argentiniens – aber alles andere als bekanntes Terrain für jene, die die Region seit der ersten „Dakar“ hier im Jahr 2009 kennen, etwa wie Dirk von Zitzewitz und Fahrer Giniel de Villiers, seinerzeit die ersten Gewinner der Südamerika-„Dakar“. Zwischen Resistencia und Tucumán steht eine Geduldsprobe auf der Agenda. Diese erste lange Etappe der Rallye Dakar wird es in sich haben: Staub bei der üblichen Hitze, viel Schlamm im Falle von Regen erwartet die Teilnehmer. Wohl dem, der sich auf der ersten Etappe eine gute Startposition gesichert hat. Wer früh ran darf, hat gute Chancen auf ein gutes Ergebnis.

Demnächst

Mittwoch, 04. Januar 2017
Etappe 03, Tucumán (RA)–Jujuy (RA); Prüfung 364 km; Tagesdistanz: 780 km

Donnerstag, 05. Januar 2017
Etappe 04, Jujuy (RA)–Tupiza (BOL); Prüfung: 416 km; Tagesdistanz: 521 km

Freitag, 06. Januar 2017
Etappe 05, Tupiza (BOL)–Oruro (BOL); Prüfung: 447 km; Tagesdistanz: 692 km

Samstag, 07. Januar 2017
Etappe 06, Oruro (BOL)–La Paz (BOL); Prüfung 513 km; Tagesdistanz: 772 km

Sonntag, 08. Januar 2017
Ruhetag, La Paz (BOL)

Montag, 09. Januar 2017
Etappe 07, La Paz (BOL)–Uyuni (BOL); Prüfung: 322 km; Tagesdistanz: 622 km

Dienstag, 10. Januar 2017
Etappe 08, Uyuni (BOL)–Salta (RA); Prüfung: 492 km; Tagesdistanz: 892 km

Mittwoch, 11. Januar 2017
Etappe 09, Salta (RA)–Chilecito (RA); Prüfung: 406 km; Tagesdistanz: 977 km

Donnerstag, 12. Januar 2017
Etappe 10, Chilecito (RA)–San Juan (RA); Prüfung: 449 km; Tagesdistanz: 751 km

Freitag, 13. Januar 2017
Etappe 11, San Juan (RA)–Río Cuarto (RA); Prüfung: 292 km; Tagesdistanz: 759 km

Samstag, 14. Januar 2017
Etappe 12, Río Cuarto (RA)–Buenos Aires (RA); Prüfung: 64 km; Tagesdistanz: 786 km

Nützliche Links

Internet Dirk von Zitzewitz – www.zitzewitz.com // Rallye Dakar – www.dakar.com
Facebook Dirk von Zitzewitz – www.facebook.com/dirkvonzitzewitz // Rallye Dakar – www.facebook.com/dakar
Twitter Dirk von Zitzewitz – www.twitter.com/rallyedakar // Rallye Dakar – www.twitter.com/dakar

No Comments Yet.

Leave a Reply