Prolog UAE Desert Challenge

Der Prolog der UAE Desert Challenge 2007 war mit 2,5 Kilometern im sehr heissen Dubai kurz. Ziel des Tages war, den Prolog nicht zu gewinnen, um für die morgige Etappe eine günstige Startposition zu erlangen. Das ist den beiden Volkswagen-Teams gelungen.

uae-2007-prolog.jpg

Praktisch steht man laut Dirk (dazu auch den Telefonmitschnitt hören!) mit der Stoppuhr an der Strecke, muß dann sehr konzentriert fahren und gleichzeitig abschätzen wie wohl die folgenden Autos fahren werden. Laut inoffiziellem Ergebnis haben Giniel de Villers und Dirk von Zitzewitz morgen mit Startplatz 9 eine gute Ausgangslage für die 270 km Dünen. Dirk rechnet nach der ersten Durchsicht des Roadbooks mit einer sehr schnellen Etappe, die gefährlich wird, weil die Dünen teilweise vermutlich sehr steile Rückseiten haben werden.

Kris Nissen (Volkswagen Motorsport-Direktor)
„Der Prolog bot den vielen Zuschauern die schöne Gelegenheit, den Race Touareg mitten in Dubai sozusagen hautnah zu erleben. Für unserer Fahrer war dies lediglich ein kurzes Warm-up. Dabei ging es nicht um den Tagessieg, sondern vor allem darum, möglichst günstige Startplätze zu erzielen. Der entscheidende Teil der Rallye beginnt erst am Montag, und es ist dann von Vorteil, die erste Dünen-Etappe nicht eröffnen zu müssen.“

No Comments Yet.

Leave a Reply