Hilux #302 bei der „Dakar“ weiter auf Kur

Hilux #302 bei der „Dakar“ weiter auf Kurs –
de Villiers/von Zitzewitz verteidigen vor dem Schlussspurt Platz fünf

_ Problemlose elfte Etappe für das Sieger-Duo von 2009
_ „GdV“ und „DvZ“ mit starkem Ergebnis am vorletzten ‚Dakar‘-Tag
_ Nur noch 64 Wertungskilometer bis zum Ziel in Buenos Aires

Río Cuarto, 13. Januar 2017. Das Ziel ist in Sicht: Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz haben die vorletzte Etappe der diesjährigen Rallye Dakar auf einem starken vierten Platz beendet und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Top-Fünf-Ergebnis bei der härtesten Rallye der Welt gemacht. Ihre ärgsten Verfolger, die Mini-Piloten Orlando Terranova/Andreas Schulz, hielten „GdV“ und „DvZ“ auf Distanz und wahrten den Vorsprung von etwa zwei Minuten.

Giniel De Villiers (ZAF) of Toyota Gazoo Racing SA races during stage 11 of Rally Dakar 2017 from San Juan to Rio Cuarto, Argentina on January 13, 2017

Giniel De Villiers (ZAF) of Toyota Gazoo Racing SA races during stage 11 of Rally Dakar 2017 from San Juan to Rio Cuarto, Argentina on January 13, 2017

Am Freitag, den 13. blieb das südafrikanisch-deutsche Duo im Toyota Hilux vom Pech verschont, nachdem man am Donnerstag noch ein beschädigtes Differenzial und einen Reifenschaden zu beklagen hatte. Die elfte Etappe von San Juan nach Río Cuarto war die letzte große Hürde auf dem Weg zum Ziel in Buenos Aires. Erst wurde es in den Dünen von San Juan sandig, nach einer Neutralisierung-Sektion ging es schließlich über flüssig zu fahrende Schotterpisten. Insgesamt eine lösbare Aufgabe für Fahrer und Beifahrer, die nun das Gröbste hinter sich haben.

2017-01-12_dv__dakar2017_etappe10_003

„Das war insgesamt ein guter Tag für uns“, so Dirk von Zitzewitz. „Nach den Problemen am Donnerstag konnten wir heute wieder angreifen und zudem unseren fünften Platz verteidigen. Die Prüfung war nicht so anspruchsvoll wie die vorherige und Giniel ist wirklich super gefahren. Auch was die Navigation betrifft, lief es heute gut. Jetzt gilt es, auf den letzten Kilometern keine Fehler mehr zu machen, da Terranova dicht hinter uns liegt. Nach all den Schwierigkeiten, die wir dieses Jahr bei der ‚Dakar‘ hatten, wäre der fünfte Platz wirklich ein gutes Ergebnis. Wir sind hochmotiviert, dieses Ergebnis morgen perfekt zu machen und freuen uns auf Buenos Aires.“

Giniel De Villiers (ZAF) of Toyota Gazoo Racing SA races during stage 11 of Rally Dakar 2017 from San Juan to Rio Cuarto, Argentina on January 13, 2017

Giniel De Villiers (ZAF) of Toyota Gazoo Racing SA races during stage 11 of Rally Dakar 2017 from San Juan to Rio Cuarto, Argentina on January 13, 2017

 
Heute
Vorläufiger Gesamtstand nach Etappe 11, San Juan–Río Cuarto, Argentinien
01. Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F), Peugeot, 28:20.16 Std.
02. Sébastien Loeb/Daniel Elena (F/MC), Peugeot, +5.32 Min.
03. Cyril Despres/David Castera (F/F), Peugeot, + 32.54 Min.
04. Joan Roma/Alex Haro Bravo (E/E), Toyota, + 1:15.41 Min.
05. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D), Toyota, + 1:49.37 Std.
06. Orlando Terranova/Andreas Schulz (RA/D), Mini, + 1:51.40 Std.

Red Bull TV zeigt täglich eine Zusammenfassung der Rallye Dakar auf www.redbull.tv – live ab 01:00 Uhr deutscher Zeit und ab dann „on demand“ abrufbar per Web oder App.

Morgen
Etappe 12, Río Cuarto–Buenos Aires – Prüfung: 64 km; Tagesdistanz: 768 km
Ein knackiger Sprint zum Abschluss: Gerade einmal 64 Prüfungskilometer gilt es am zwölften und letzten Tag der „Dakar“ auf dem Weg nach Buenos Aires zu absolvieren. Wer hier kein zu großes Risiko mehr eingeht, sollte es ins Ziel schaffen. Das befindet sich nach einer mehrere Hundert Kilometer langen Verbindungsetappe im Herzen der argentinischen Hauptstadt. Tausende begeisterte Fans werden zur Siegerpodium vor dem Gebäude des argentinischen Automobilclubs „ACA“ strömen und ihren „Dakar“-Helden zujubeln. Ein Gedanke, der den Teilnehmern auf der Zielgerade der härtesten Rallye der Welt einen Extra-Schub an Motivation geben sollte.

 
Nützliche Links

Internet Dirk von Zitzewitz – www.zitzewitz.com // Rallye Dakar – www.dakar.com
Facebook Dirk von Zitzewitz – www.facebook.com/dirkvonzitzewitz // Rallye Dakar – www.facebook.com/dakar
Twitter Dirk von Zitzewitz – www.twitter.com/rallyedakar // Rallye Dakar – www.twitter.com/dakar

No Comments Yet.

Leave a Reply