Dakar Vorbereitung

Es wird eine sehr schwere Dakar, wenn nicht die schwerste Dakar überhaupt. Immer wieder hört man das. Die 30. Ausgabe der vermutlich härtesten Wüstenrallye der Welt startet am 5. Januar in Lissabon (Wer fährt zum Dakar-Start nach Lissabon?). Die besonders harten Etappen werden in Mauretanien erwartet, wo zwischen dem 12. und 15. Januar die drei „Königsetappen“ erwartet werden. Diese Etappen bestehen teilweise zu 80% aus Sand und wurden zuletzt 1994 gefahren. Hier kennt sich also niemand mehr aus. Die Vorbereitung mit Satelitenbildern hilft hier auch nicht, denn es gibt einfach keine sichtbaren Pisten. Das GPS ist auf der Rallye-Dakar keine Hilfe und zeigt im Prinzip nicht mehr als den Kompasskurs. Das wird extrem spannend für die Teilnehmer, die bis dahin zur 8. Etappe kommen. Erfahrungsgemäß wird ein Großteil des Teilnehmerfelds vorher ausscheiden. Dies dient auch der Erhöhung Sicherheit bei der Dakar. Hier noch ein kurzes Amateur-Video mit einem Statement von Dirk von Zitzewitz zur Dakar 2008 und zum Ablauf der Vorbereitung.

Wie hart die Rallye Dakar wirklich ist, kann man durch den Film Race to Dakar ganz gut erahnen. Der Film zeigt die Vorbereitung und die Teilnahme eines Privatteams bei der Dakar 2006 und ist auch ein gutes Weihnachtsgeschenk für alle, die von einer Teilnahme an der Dakar träumen.

No Comments Yet.

Leave a Reply