Pax Rallye 2. Etappe

Giniel und Dirk hatten heute einen „schleichenden Plattfuß“ und mussten einen Reifen wechseln. Im Endergebnis liegen sie jetzt 1:19 m hinter dem führenden Luc Alphand. Den Hut zieht Dirk vor Carlos Sainz, der trotz eines Reifenwechsels einen Etappensieg für sich und seinen Partner Michel Périn verbuchen konnte. Mehr Informationen von Dirk gibt es im Audio-Podcast.

Audio-Kommentar der 2. Etappe

Die zweite Etappe der Pax Rallye von Castelo Branco nach Benavente führte über schmale Passagen zurück in den Großraum Lissabon. Neben abermals vielen Abzweigen und engen Kurven, die präzise Ansagen der Beifahrer verlangten, waren die fahrerischen Qualitäten vor allem auf langen Abschnitten mit losem Schotter gefragt. Auf der dritten Etappe von Benavente nach Alcochete stehen den Teams am Freitag 180 gewertete Kilometer bevor, diesmal verteilt auf zwei Prüfungen.

Giniel de Villiers sagte zur Etappe: „Bei diesen kleinen Abständen an der Spitze beginnt die Rallye morgen am dritten Tag quasi von vorn. Alles in allem war es ein guter Tag für uns, obwohl wir mit einem schleichenden Plattfuß eine geeignete Stelle zum Wechseln suchen mussten und erst auf einem Asphaltstück den Reifen tauschen konnten. Das hat Zeit gekostet, aber nicht allzu viel. Auch mit etwas mehr als einer Minute Rückstand ist ganz und gar nichts entschieden. Wir können die Rallye immer noch gewinnen. Das ist weiter unser Ziel.“

No Comments Yet.

Leave a Reply